Es lebe der Sport!

Sep 24, 2019

„In der Hit­ze des Gefech­tes“ küh­len Kopf zu bewah­ren ent­schei­det schluss­end­lich über Erfolg oder Miss­erfolg, Regeneration oder Über­las­tung.

Sich beim Sport ledig­lich auf sei­ne sub­jek­ti­ve Wahr­neh­mung zu ver­las­sen ist ris­kant. Über­trai­ning gefähr­det nicht nur den Wett­kampf­erfolg, son­dern pro­vo­ziert fol­gen­schwe­re belas­tungs­be­ding­te Erkran­kun­gen.
Bio- und Neurofeedback, sowie aktive Regeneration, die­nen der Leis­tungs­dia­gnos­tik und Belas­tungs­steue­rung im Spit­zen- und Brei­ten­sport. Spe­zi­el­le, medi­zin­tech­ni­sche Gerä­te ermög­li­chen die unkom­pli­zier­te Beur­tei­lung des aktu­el­len Leis­tungs­zu­stan­des, eine prä­zi­se Pla­nung und Kon­trol­le der Trai­nings­zie­le, sowie das früh­zei­ti­ge Erken­nen von Trai­nings­über­las­tun­gen.

 

(Bild­quel­le: © Neu­ron)